Stark in stürmischen Zeiten – Bodo Janssen und Anselm Grün

4,2 Punkte


Buchbesprechung „Stark in stürmischen Zeiten“

Stark in stürmischen Zeiten - Bodo Janssen, Anselm Grün

Das schreibt der Verlag: „Nichts ändert sich, bis du dich selbst änderst, und dann ändert sich alles …

Viele Menschen wollen raus aus dem Hamsterrad, in dem sie sich tagtäglich bewegen, und wünschen sich, dass Arbeit erfüllend und sinnvoll ist.

Der Unternehmer Bodo Janssen und der Benediktinermönch Anselm Grün durchleuchten die deutsche Unternehmenskultur und zeigen Wege aus der Krise auf. Sie stellen dar, wie wichtig Verbundenheit, Offenheit und gemeinsame Ziele für ein gelingendes Miteinander sind und wie sich das realisieren lässt. Zentral dabei ist die Selbsterkenntnis – sie ist das grundlegende Handwerkszeug, um sich selbst und andere zu führen und in Zukunft eine wertvolle Wirtschaft zu gestalten.“

 

Starke Zitate aus „Stark in stürmischen Zeiten“

„Viele Menschen wollen einfach nicht mehr genormt und damit normal sein. Sie wollen ein bisschen mehr von dem einbringen, was ihnen bislang verwehrt war: Ihre Persönlichkeit!“

„Die Sicherheit, Stärke, aber vor allem auch Ruhe und Kraft, die wir uns wünschen, werden wir weder in der Zukunft noch in der ständig komplexer und verrückter werdenden Welt finden, sondern in uns!“

„Ich führe dann gut, wenn meine Mitarbeiter am Abend aufrechter nach Hause gehen.“

„Bei den hiesigen Unternehmensstrukturen wurde anfangs die Persönlichkeit am Werkstor abgegeben, die Menschen waren angestellt, abends wurden sie wieder abgestellt, und zwischenzeitlich passte jemand auf, dass sie nichts anstellten.“

„Nichts ändert sich, bist du dich selbst änderst, und plötzlich ändert sich alles…“

 

Bonus-Punkte für

  • Das ungewöhnliche Autorenduo: Bestehend aus Benediktinermönch und Hotelmanager.
  • Die vielen Anregungen: Wie man Rituale finden kann, die das Leben einfacher, zufriedener und ruhiger machen.
  • Den Tiefgang und die Ethik: Nicht aus dem Elfenbeinturm, sondern von Menschen die wissen, wie man wirtschaftlich erfolgreich ist. Janssen leitet eine Hotelkette mit 700 Mitarbeitern und Anselm war als Cellerar für die wirtschaftlichen Belange von 20 Betrieben verantwortlich.

 

Besorgen Sie sich „Stark in stürmischen Zeiten“, wenn

  • Führung für Sie mehr ist als zahlendominiertes Management.
  • Sie ein aktuelles und fundiertes Führungsbuch lesen wollen, das ohne Floskeln aus der New Work- und  Arbeiten 4.0-Welt auskommt.
  • Sie keine Probleme mit christlichen oder spirituellen Gedanken in einem Wirtschaftsbuch haben.
  • Sie als Chef damit leben können, dass die Autoren Führung nicht als Privileg, sondern als Dienstleistung am Menschen verstehen.

Lesen Sie „Stark in stürmischen Zeiten“ von Bodo Janssen und Anselm Grün

 

anjapeter"Sie nehmen als Managementvordenker in Deutschland eine Schlüsselrolle ein" schreibt der Focus über Anja Förster und Peter Kreuz. Die Vortragsredner und Bestsellerautoren reißen Denkmauern ein und öffnen den Horizont für eine neue Art zu leben und zu arbeiten. Ihre Bücher sind u.a. auf den Bestsellerlisten von Spiegel, Manager Magazin und Handelsblatt zu finden.