Buchbesprechung Modern Work Tour

Anna und Nils Schnell sind Coaches und Unternehmensberater. Für ihre Modern Work Tour haben die beiden 34 Länder auf vier Kontinenten besucht; immer auf der Suche nach Organisationen, die Arbeit neu denken und neu gestalten.

Buchbesprechung: Die Modern Work Tour

Interessant ist, dass man im Buch nichts über die typischen Unternehmen liest, die einem beim Thema New Work immer wieder begegnen. Statt Morning Star, Handelsbanken, Buurtzorg, Spotify, Semco & Co gibt es RAC, No Moss, Symphony, L’hamour, Red Hat, ReBootKamp u.v.m..

Auch liest man nichts über die typischen Länder, die einem beim Thema New Work immer sonst wieder begegnen. Statt Silicon Valley gibt es Mongolei, Singapur, Uganda, Albanien, Australien, Nigeria …

Natürlich sind die Beispiele weniger spektakulär, aber die Prinzipien moderner Arbeit sind immer sichtbar: „Sinn“ in Australien, den „Mensch im Mittelpunkt“ in Bosnien-Herzegowina, den „Wachstumsmindset“ in der Mongolei, das „Entfalten von Fähigkeiten“ in Singapur, „Transparenz und Offenheit“ in Jordanien, „Selbstbestimmung und Verantwortung“ in Deutschland, „Lernen und Wissen teilen“ in Nigeria oder „Nachhaltigkeit“ in Ruanda.

Die Modern Work Tour Buch Inhalte
Buchbesprechung: Die Modern Work Tour

Das Ganze in der ungewöhnlichen, aber charmanten Darreichungsform: als von Reisebericht mit vielen Anekdoten, Geschichten und Berichten.

.

.

.

Interview mit Anna und Nils Schnell

Was ist die große Idee hinter „Die Modern Work Tour“?

„Das Silicon Valley gilt als die Hochburg der modernen Arbeit. Doch für viele Unternehmen wie z.B. KMU in Deutschland sind die Denkfabriken im kalifornischen Kessel wenig bezugsfähig. Mit der Modern Work Tour haben wir uns nicht nur gefragt, wie weltweit eigentlich modern gearbeitet wird, sondern sind ganz bewusst auch in Länder gereist, wo man moderne Arbeitsweisen nicht sofort vermutet. Im Buch zeigen wir anhand neun Modern Work Prinzipen, welche und wo wir Inspirationen für Modern Work gefunden haben.“

Warum ist das für mich als Führungskraft wichtig?

„Neues Arbeiten benötigt Inspirationsquellen und einen Blick über den Tellerrand hinweg. Gerade Führungskräfte sind hier besonders gefragt, diesen Blick zu schärfen und mit neuen Ideen, Ihre eigene Arbeitswelt zu bereichern. Das Modern Work Prinzip „Wachstumsmindset stärken“ und „Fähigkeiten entfalten“ zeigt Möglichkeiten, wie man als Führungskraft konkret seine eigene Haltung, aber auch die der Mitarbeitenden beeinflussen kann, um Neues auszuprobieren und so zum Pioneer moderner Arbeit zu werden.“

Was konkret soll ich machen?

„Schauen Sie sich die neun Modern Work Prinzipien genau an. Sie geben Ihnen Handlungsleitlinien und inspirieren Sie dazu, Arbeit anders zu denken. Hinterfragen Sie kritisch Ihren eigenen Arbeitsplatz und ermitteln Sie damit ihren den Status quo. Das Buch zeigt Ihnen auf eine anschauliche Weise, wie moderne Arbeitskonzepte auch in nicht typischen Kontexten umgesetzt werden können.“

.

Bekomm die neuesten Buchtipps in deine Inbox

> zurück zu den aktuellen Buchtipps
> zurück zu den 99 Besten Wirtschaftsbüchern