Small Data: Was Kunden wirklich wollen – wie man aus Hinweisen geniale Schlüsse zieht – Martin Lindstrom

4,6 Punkte


Buchbesprechung „Small Data“

"Small Data - Was Kunden wirklich wollen - wie man aus Hinweisen geniale Schlüsse zieht" von Martin LindstromMartin Lindstrom ist nicht nur ein Autorenkollege von uns, sondern auch jemand, der – ebenso wie wir – extrem gern reist. So verbindet er Beruf und Leidenschaft auf das Beste miteinander. Für sein aktuelles Buch „Small Data: Was Kunden wirklich wollen – wie man aus Hinweisen geniale Schlüsse zieht“ hat er 2000 Familien auf der ganzen Welt besucht und wie ein Detektiv kleinste Hinweise darüber gesammelt, wie sie leben und wie sie kaufen.

In diesen „Small Data“ findet er Hinweise, die von den Sammlern der Big Data (also den großen Konzernen und Handelsketten) häufig übersehen werden. Zum einen weil diese Hinweise oft subtil sind (z.B. wie werden Zahnbürsten in verschiedenen Ländern aufbewahrt) und zum anderen, weil die Big-Data-Jünger zu sehr damit beschäftig sind, Datenberge anzuhäufen und dort nach Zusammenhängen zu suchen.

„Small Data: Was Kunden wirklich wollen – wie man aus Hinweisen geniale Schlüsse zieht“ ist ein Reiseführer und zwar in zweierlei Hinsicht:

Erstens ist es eine Reise zu den Beratungsprojekten von Martin Lindstrom. Sein Buch führt uns nach Sibirien, Saudi-Arabien, an den brasilianischen Strand, ins Hinterland der USA nach North Carolina, nach Indien und zu einem chinesischen Autohersteller. In vielen Anekdoten erfährt der Leser nicht nur Informatives über die Projekte, sondern auch über die Kulturen und Besonderheiten der jeweiligen Länder.

Zweitens ist es eine Reise zu den kleinen Dingen, den winzigen Hinweisen, aus denen Lindstrom wie ein Detektiv Hinweise ableitet. Hier kommen die Menschen ins Spiel, die Lindstrom besucht hat. Was verraten die Bilder an der Wand über sie? Welche Hinweise geben ihre Feuchtigkeitscreme im Bad, der Joghurt im Kühlschrank?

Martin Lindstrom regt dazu an, eine marktforscherische Geisteshaltung zu entwickeln, die die kleinen, unauffälligen Hinweise des Alltags genau wahrnimmt. Denn die allerbesten Ideen für Verbesserungen oder Innovationen finden sich, indem man sich anschaut, womit sich Kunden tatsächlich beschäftigen, wie sie Dinge verwenden, was sie aufregt, freut oder verwundert.

Martin Lindstrom ist in „Small Data“ Marketingfachmann, Detektiv und Anthroposoph zugleich. Ein Reiseführer, der uns ausgesprochen viel Spaß gemacht hat.

PS: Hier geht es zum Gespräch mit Martin Lindstrom, das wir mit ihm vor einiger Zeit in Zürich geführt haben.

„Wer wissen will, wie Tiere leben, sollte nicht in den Zoo gehen, sondern in den Dschungel.“


Lesen Sie „Small Data“ von Martin Lindstrom

 

Dr. Peter Kreuz - Gründer Rebels at Work, Vortragsredner, Beste Wirtschaftsbücher"Er nimmt als Managementvordenker in Deutschland eine Schlüsselrolle ein" schreibt der Focus über Dr. Peter Kreuz. Mit seinen Vorträgen auf Konferenzen und Führungskräfteveranstaltungen reißt der Unternehmer, Autor und Gründer von  Rebels at Work Denkmauern ein und öffnet den Horizont für eine neue Art zu leben und zu arbeiten. Seine Bücher sind u.a. auf den Bestsellerlisten von Spiegel, Manager Magazin und Handelsblatt zu finden.

» MEHR