Innovation: Streitschrift für barrierefreies Denken – Wolf Lotter

4,8 Punkte


Buchbesprechung „Innovation“

Buchbesprechung: Innovation: Streitschrift für barrierefreies Denken - das neue Buch von Wolf Lotter Brand Eins

Das schreibt der Verlag:
„Allerorten werden die innovativen Kräfte in Wirtschaft, Technik, Politik und Gesellschaft beschworen – es herrscht eine regelrechte lnnovationsinflation. Wolf Lotter, Mitbegründer und ständiger Autor des Wirtschaftsmagazins »brand eins«, fordert in seinem Essay einen Kulturwandel: weg von den Routinen der Erneuerung, hin zu einem barrierefreien Denken.

Innovation bedeutet für Lotter die Bereitschaft zu beständiger Infragestellung und zum Experiment. Das heißt, die Forderung nach Interdisziplinarität und Kreativität ernst zu nehmen. Und es heißt auch, den Mut zu Irrtum und Irrweg zu haben und das Feld der Innovation nicht nur den Jungen zu überlassen. »Innovatoren sind Unternehmer«, schreibt Lotter. »Ihre Arbeit braucht Begeisterung, Ausdauer, Nüchternheit, Know-how, Leidenschaft, Pragmatismus, von allem reichlich.«

 

Starke Zitate aus „Innovation“

„Das Neue kommt als Widerspruch zur ‚Normalität‘ zur Welt, und Widerspruch ist auch das Wesen der Innovation.“

„Das wahre Innovator’s Dilemma, um Clayton M. Christensens berühmten Buchtitel aufzugreifen, ist, dass sie immer stärker in das Korsett der Kontrolle und des Sicherheitsdenkens gepresst werden. Das Dilemma der Innovatoren ist, dass ihre Erneuerungsarbeit stets mit altem Maßstab gemessen wird.“

„Deutschland lebt von der Vergangenheit. Wir frühstücken sie ab.“

„Den meisten Leuten gilt anders als ‚verrückt‘. Sie sind dazu erzogen worden, sich in Organisationen und System einzufügen. Sie sind Mitläufer und denken höchstens dann quer, wenn’s der Chef erlaubt.“

 

Bonus-Punkte für

  • Wolf Lotter schreibt pointiert und meinungsstark. An typischen Streitschrift-Formulierungen mangelt es im Buch nicht: „Selbstbewusstsein ist der Staatsfeind Nummer eins in der Massengesellschaft“ schreibt Lotter, oder „Kultur (gemeint ist die Unternehmenskultur) vereinnahmt und vereinigt, nivelliert und macht ‚passend‘, was noch nicht passend ist.“
  • Wolf Lotters  Innovationsbegriff ist sehr holistisch und es gelingt ihm, all das philosophisch, kulturell und soziologisch zu betrachten.

 

Besorgen Sie sich „Innovation“, wenn

  • Sie Lust haben auf erfrischend klare Argumente für eine inklusive Innovationskultur, die sich zur Aufgabe macht, die Welt zum Besseren zu verändern.

Lesen Sie „Innovation“ von Wolf Lotter

 

anjapeter"Sie nehmen als Managementvordenker in Deutschland eine Schlüsselrolle ein" schreibt der Focus über Anja Förster und Peter Kreuz. Die Vortragsredner und Bestsellerautoren reißen Denkmauern ein und öffnen den Horizont für eine neue Art zu leben und zu arbeiten. Ihre Bücher sind u.a. auf den Bestsellerlisten von Spiegel, Manager Magazin und Handelsblatt zu finden.