Schließe dich 4.000+ Lesern an - und bekomme eine kurze Info über Updates

Womit ich nie gerechnet habe – Götz Werner

"Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie" von Götz Werner

Die Biografie von Götz Werner, dem Gründer der dm-Drogeriemarktkette ist nicht nur die Lebensgeschichte eines veritablen Querdenkers, sondern auch ein lesenswertes Stück deutscher Unternehmergeschichte und ein Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens mit einer ganz besonderen Kultur.

Mein Fazit: Werner ist ein Unternehmertyp, von dem wir in Deutschland sehr viel mehr gebrauchen könnten.

"Womit ich nie gerechnet habe: Die Autobiographie" von Götz Werner ist ein sympathisches und intelligentes Buch eines sympathischen und intelligenten Menschen.

Hier vier Inspirations-Nuggets aus "Womit ich nie gerechnet habe":


Über das Leben

"Der rote Faden im Leben findet der Mensch nur, wenn er sich auf die Suche macht. Der Mensch ist ein suchendes Wesen, und das Leben ein permanenter Suchvorgang. Wer sich zurückzieht, wird nicht nur einsam, sondern lebt irgendwann nur noch abgekühlt."

Über Wertschätzung

"Die Einstufung in eine Lohnsteuertabelle darf nicht die Wertigkeit von Arbeit bestimmen... Man kann doch Menschen nicht für die Tatsache, dass sie wenige Stunden arbeiten und dafür wenig Lohn bekommen, obendrein auch noch mit fehlender Wertschätzung und Missachtung quittieren.... je weiter der einer Arbeit innewohnende Wert abnimmt, desto größer muss die Wertschätzung der Menschen drum herum sein."

Über Führung

"Deswegen heißt Führung heute eben nicht mehr, dem Mitarbeiter zu zeigen, wo es langgeht. Der moderne Führer beantwortet nicht die Wie-Frage, sondern die Warum und Wozu-Frage. Wenn die Menschen das Bewusstsein des Wozu haben, wenn sie wissen, worauf es ankommt, dann finden sie schon den für ihre individuelle Situation angemessenen Weg. Ein Unternehmer ist kein Dompteur. Führen funktioniert nicht, indem man den Menschen Wurstscheiben vor die Nase hält, so wie man einen Hund zum springen bringt. Die meisten Menschen meinen, Führung heißt Druck aufzubauen. Das ist ein Irrtum. Man darf nicht Druck aufbauen, sondern man muss einen Sog entfachen. Sinn hat eine unglaubliche Sogwirkung."

Über Veränderung

"Wir brauchen immer wieder einen neuen Ansatz. Jeden Tag müssen wir das Unternehmen neu erfinden, jeden Tag! (…) Das ist die wesentliche Führungsaufgabe. (…) Die meisten Unternehmen leiden darunter, dass sie meinen, die Führungskraft habe dafür zu sorgen, dass alles so bleibt, wie es ist. Aber das ist Verwaltungsdenken. Der Verwalter hat dafür zu sorgen, dass alles stabil und berechenbar bleibt. Der Unternehmer dagegen hat dafür zu sorgen, dass alles immer wieder aus einem neuen Blickwinkel gesehen wird.

Wenn dir "Womit ich nie gerechnet habe" von Götz Werner gefällt, werden dir auch "Zwei Welten, ein Leben: Vom Eifelkind zum Global Player" von Hermann Simon, "Du kannst alles, wenn du nur willst" von Jean-Claude Biver und "Ich und andere Nebensächlichkeiten" von Charles Handy gefallen. Hier geht es zurück zur Übersicht der besten Wirtschaftsbücher.

DIE 99 BESTEN WIRTSCHAFTSBÜCHER

Ich bin Peter Kreuz: Herausgeber dieser Seite, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer von Rebels at Work. In meinen Büchern und Vorträgen zeige ich, wie Führungskräfte und ihre Teams erfolgreich durch ein Umfeld der Disruption, Digitalisierung und Komplexität navigieren können und sich fit für die Zukunft machen. Mein aktuelles Buch: Vergeude keine Krise!